Wohltorf, 23.05.2019, von Sandra Steinbock

Einsatz 06-2019: Fachberatereinsatz nach Explosion

Am 23.05.2019 um 05:06 Uhr wurde der Fachberater THW über seinen digitalen Meldeempfänger zu einem Einsatz nach Wohltorf alarmiert. Vor Ort bot sich ihm ein unschönes Bild…

Foto: B. Albrecht

Vermutlich nach einer Gasexplosion in einem Einfamilienhaus lagen in der sonst recht beschaulichen Straße in Wohltorf Bretter, Steine, Glasscherben, Möbelstücke über eine große Fläche verteilt.

Feuerwehrleute waren bis in die frühen Morgenstunden mit dem Löschen des Brandes beschäftigt. Da zunächst unklar war, ob sich zum Zeitpunkt des Unglücks noch Personen in dem Haus befunden haben, war die Phase der Menschenrettung noch nicht abgeschlossen. Die vom Fachberater THW alarmierten Einsatzkräfte aus Hamburg Wandsbek baggerten mit ihrem schweren Räumgerät zunächst die größeren Trümmerteile bei Seite, damit Feuerwehrleute dann den feineren Schutt nach den Bewohnern übernehmen konnten.

Wie sich im Laufe des Tages herausstellte, wurde nur ein Mann vermisst. Seine Frau befand sich zum Zeitpunkt der möglichen Explosion im Urlaub.

Am Vormittag des 23.05.2019 wurden noch Personenspürhunde des ASB eingesetzt. Diese brachen ihre Aufgabe gegen Mittag ergebnislos ab und es folgte der Einsatz eines Leichenspürhundes der Polizeidirektion Ratzeburg.

Gegen 15:30 Uhr wurde die Suche nach dem Vermissten per Lautsprecherdurchsage für die Einsatzkräfte eingestellt.


  • Foto: B. Albrecht

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: