Lauenburg, 24.09.2016, von Sandra Steinbock

Meldung 12-16: Zugdienst mit Freiwilligen Feuerwehren / Thema: Deichverteidigung

Am Samstag, d. 24.09.2016 war für die Kameradinnen und Kameraden des THW Mölln Zugdienst angesetzt. Neben der Jugendgruppe des Ortsverbandes waren auch noch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Alt Mölln, Bälau, Schretstaken, Talkau und Woltersdorf dabei…

Fotos: T. Hardekopf, S. Steinbock

Um kurz nach 09.00 Uhr standen die THW-Fahrzeuge schon in der Möllner Waldstadt in einer Reihe und warteten auf Abfahrt. Es ging nach Lauenburg an den Deich, denn heute stand eine kleine Ausbildung zur Deichverteidigung auf dem Programm.

Während die Jugendgruppe des Ortsverbandes Mölln auf dem Gelände des Klärwerks Lauenburg mit dem Einsatzgerüstsystem (EGS) ausgebildet wurde, versammelten sich die erwachsenen Kameradinnen und Kameraden am Ende des Deichverteidigungswegs.

Die Kameraden und Kameradinnen von Feuerwehr und THW hatten reichlich Sandsäcke dabei, welche noch verbaut werden sollten:

Zuerst wurde eine „Auflastung mit Filter" auf der Binnenböschung gebaut. Als diese fertig war, kam die Jugendgruppe herbei und alle zusammen bekamen erklärt, wozu so eine Auflastung gebaut und benötigt wird.

Für die THW Jugend ging es dann wieder zurück an ihr Werk. Es galt einen Hochwasserlaufsteg zu bauen. Alle packten fleißig mit an, denn später sollte das Ergebnis den Feuerwehrkameradinnen und -kameraden präsentiert werden.

Aber auch die Erwachsenen waren mit ihrer Ausbildung am Deich noch nicht fertig. Als nächstes wurde eine Quellkade gebaut. Auch hier kam die Jugendgruppe nach der Fertigstellung herbeigeeilt, um sich die Funktionsweise erklären zu lassen.

Nachdem alle Sandsäcke wieder zurückpalettiert und auf dem MzkW verladen waren, kamen die Erwachsenen zum Bauplatz am Klärwerk und bekamen den Hochwasserlaufsteg erläutert.

Vor Ort wurde das vom THW-Koch gelieferte Mittagessen verköstigt. Als alle satt und zufrieden waren, traten die einzelnen Gruppen wieder ihren Heimweg an.

 

Wir danken Tobias Hardekopf für die Bereitstellung von Fotomaterial.


  • Fotos: T. Hardekopf, S. Steinbock

Die Text- und Bildrechte liegen bei T. Hardekopf und S. Steinbock. Jegliche Verwendung und/oder Weiterverarbeitung der Abbildungen aus diesem Artikel nur auf Anfrage.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: